Jahreszeit
Herbst
Temperatur
9° - 18°
Witterung
unstet: leichter Regen
Tageszeit (Rpg)
Vormittags



November '13

#ACHTUNG!
Die Animas ziehen um!
für weitere Informationen lest
am schwarzen Brett nach.

Damian


#1

Secrets of the Nightshade

in Zweier RPGs 19.10.2013 22:02
von Arctica • Neuer Nachbar | 78 Beiträge

Arctica machte einen kleinen Rundgang. Wie vertraut alles schon ist! So lange bin ich doch noch gar nicht hier und doch...
Viele Gesichter kannst sie schon, doch noch lange nicht alle...
Sie war tief in Gedanken, dachte an alle ihre Leben: Das als Polarfüchsin mit Arkadas- traurigkeit übermannte sie fast, sie dachte an das Leben unter den Menschen und schließlich kam sie wieder in der Siedlung an: Was erwartete man hier von ihr? Die R.U.S.E konnte doch nichts mit ihr vorhaben, sie war noch jung, hatte alles vor sich- wollte etwas bewegen und sich noch immer Rächen! Sie überlegte ob viele in der Nachbarschaft gewohnt haben mochten befor sie gekommen ist.
Sie zuckte zusammen, als ein dicker Regentropfen auf ihrer Nase landete.
Es fing etwas an zu nieseln und ihr Schweif sträubte sich. Ihre Ohren zuckten- und das nicht nur wegen der Tropfen die sich auf sie zu ergießen begannen- war da ein Geräusch vor Haus q? Zudieser Zeit war normalerweiße nichtmehr viel los. "Vielleicht ist derjenige auch so ruhelos wie ich heute", dachte sie laut und ging auf das Haus zu. Arctica sah sich um und entdeckte einen riesigen Mann.
Ach du scheisse ist der groß!, dachte sie.
Er war locker 1.80 aber bestimmt noch nicht über 30. Sie ging auf ihn zu und begrüßte ihn freundlich, sie brauchte einfach malwieder jemanden mit dem sie reden konnte, auch vielleicht nur belangloses Zeug, wie das Wetter, das war ihr egal: "Hallo, na? Findest du auch keine Ruhe?", sie sagte was sie dachte- so wie immer und benutzte auch gleich das "du" eins der schönen vorrechte die man hatte, wenn man noch jünger war. Sie schaute ihr Gegenüber an: groß, roch nach wolf. Naja- war halb Wolf, stellte sie fast gleich fest. Zumindest hatte er einige Mutationen, die einem Wolf glichen, Wind zerzauste, das Fell der beiden und verwuschelte Arcticas ohnehin schon struppelige Frisur. Sie sah den Wolf-Mann mit ihrem Eisblauen Augen interresiert an und wartete auf seine Reaktion.


Mutations Anima- Polarfüchsin- Haus y (allein)

Take It Easy And Trust No One
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Secrets of the Nightshade

in Zweier RPGs 19.10.2013 22:54
von Logan • Neuer Nachbar | 53 Beiträge

Es war zu leicht gewesen! Logan trat aus seinem Haus und lehnte sich fast schon trotzig gegen die wand, direkt neben seinem Postkasten.
Am selben Tag hatte er eine Verhandlung geführt. Er hatte gewonnen, und das kaum das die Verhandlung angefangen hatte. Die Beweise die er in seiner untersuchung gesammelt hatte, waren nicht gerade eindeutig gewesen. Wie gewohnt gab es eher sachen die man interpretieren musste. Doch sein 'Gegner' der Staatsanwalt schien so nervös zu sein. Und dann hatte, kaum zwei Stunden später, der wahre Schuldige auch noch gestanden. Es war einfach zu leicht gewesen.
Es fing zu Regnen an. Fast schon in Gedanken versunken starrte er in die ferne, wo er dank des Regens nicht weiter als einige Meter sehen konnte.

"Hallo, na? Findest du auch keine Ruhe?" dies riss den Wolfsjungen aus seinen Gedanken. Seine Ohren zuckten und als er in besagte richtung sah, und dann etwas hinunter blickte, entdeckte er ein junges Mädchen. Logan musste sich einige male ihre Worte durch den Kopf gehen lassen ehe er den sinn verstand. "Ug, ehm...es geht. Aber ich schätze das wir dann in dem Punkt zwei sind" nun wandte er sich ganz der Person zu. Er musterte sie.
Ganz klar, sie war im prinzip das gleiche wie er - eine Mutation. Doch ihre glich eher einem ... Fuchs. Einem Polatfuchs. Er hatte sie sogar schon einige male flüchtig gesehen. Ihn irritierte der Schweif etwas dem er mit den Augen kurz folgte ehe er sagte, "und was verschlägt dich den hier her?" auch er benutzte das 'du', der grund könnte ihr junges Alter sein das er zwischen 12 und 15 schätzte. "Ich bin Logan." fügte er hinzu. Vielleicht war es gut, als Ablenkung jemanden zum reden zu haben. Auch wenn der Gesprächspartner vielleicht nur halb so alt war wie er selbst.


Mutations-Anima | Wolf | Haus q
Logan Windschweif
Defense Attorney
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3

RE: Secrets of the Nightshade

in Zweier RPGs 20.10.2013 09:54
von Arctica • Neuer Nachbar | 78 Beiträge

Der Mann musterte sie, als er ihr geantwortet hatte und fragte dann: "und was verschlägt dich denn hier her?" und fügte anschließend noch hinzu: "Ich bin Logan".
"Mein Name ist Arctica", sie lächelte ihn freundlich an, "was mich hierher verschlägt? Nun ja, wenn du meinst wie ich in die Nachbarschaft gekommen bin ist das eine längere Geschichte, wenn du allerdings meinst warum ich heute noch hier herumlaufe ist das einfacher- Ich liebe dieses Wetter und da ich nicht zur Ruhe komme, mache ich eine kleine Runde durch das Dorf. Willst du mich vielleicht ein Stück begleiten?".
Es wäre sicher schön, einen Begleiter zu haben und auch mal wieder jemand neues kennenzulernen. Er schien freundlich und wirkte sowieso sympatisch auf Arctica, da er Mutationen hatte- wie sie. Der Regen wurde etwas stärker und schien dann konstant zu bleiben. Sie war schon volkommen durchnässt, doch fror sie nicht- Sie genoss das angenehme Gefühl der eng anliegenden Klamotten an ihrem Körper, die wegen des Regens an ihrer Haut klebten und strich sich kurz durchs Haar, um es wenigstens am volkommenen Abstehen zu hindern.


Mutations Anima- Polarfüchsin- Haus y (allein)

Take It Easy And Trust No One
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#4

RE: Secrets of the Nightshade

in Zweier RPGs 20.10.2013 15:44
von Logan • Neuer Nachbar | 53 Beiträge

"Der Grund wieso du in der Nachbarschaft bist, den könnte ich sogar erraten." lächelte Logan und zuckte mit dem rechten Ohr. Sie erzählte, solches Wetter zu lieben. "du bist also ein Freund von Regen und Kälte?" er kicherte. "Bei mir ist es ähnlich. Ich liebe den Wind...Gewitter und Stürme."
Sie schlug vor, ein wenig zu spazieren. "Nichts gegen deine Vorliebe, aber zu nass will ich nun auch nicht werden. Aber wenn du unbedingt herumlaufen willst, hole ich zwei Regenschirme" bot er ihr an. "Andererseits kann ich dich auch zu mir reinbitten. Nicht das du noch eine erkältung bekommst" er steckte die Hände in die Hände in die Hosentasche, und sein schweif ging leicht hin und her. Er fühlte sich wohl, das sah man ihm an.

Damit sie nicht noch mehr nass waren, ging er etwas mehr an die wand. Es war ein kleines Vordach am Eingang. Auch seine Haare waren nass, aber nicht so stark wie ihre. Jedesmal wenn ein Tropfen auf eines seiner Ohren fiel, zuckte dies.


Mutations-Anima | Wolf | Haus q
Logan Windschweif
Defense Attorney
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#5

RE: Secrets of the Nightshade

in Zweier RPGs 20.10.2013 20:38
von Arctica • Neuer Nachbar | 78 Beiträge

"Du könntest ihn erraten? Na dann, kannst du gerne mal versuchen. Ich weiß nicht wieso, nur wie. Erzählt haben mir noch nicht wirklich viele auch nur irgendwas hier rüber"., sie machte eine weitläufige Bewegung mit ihrem linken Arm. Gewitter und Stürme mochte er also, er war ihr allein deswegen schon noch ein bisschen mehr sympatisch. "Och ein nettes Gespräch vor dem Kamin ist auch etwas schönes", Arctica zwinkerte ihm zu, "Wenn ich schon so nett eingelanden werde, würde ich gerne hinein gehen. Ach, und wegen einer Erkältung würde ich mir keine Sorgen machen, da bin ich relativ immun, da wo ich in meinem ersten Leben war- war es wesentlich kälter als hier."
Logan ging ein kleines Stück zurück an die Wand, wohl um nicht noch nässer zu werden. Arctica wartete ob er es gutheißen würde und mit ihr nach Innen ginge, es interresierte sie auch ein wenig das Haus von Drinnen zu sehen, sie konnte sich nicht vorstellen wie es aussehen mochte, denn seine Persönlichkeit hatte keine ähnlichkeit mit Stilen die sie kannte.

[Mit Logan vor seinem Haus]


Mutations Anima- Polarfüchsin- Haus y (allein)

Take It Easy And Trust No One
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#6

RE: Secrets of the Nightshade

in Zweier RPGs 21.10.2013 00:25
von Logan • Neuer Nachbar | 53 Beiträge

Logan lächelte und sperrte die Tür auf. "Nach dir." sagte er freundlich, und würde sie vor sich ins Haus lassen. Dann ürde er folgen und seine Weste die er trug, auf den Kleiderhaken an der Wand aufhängen.
Die Inneneinrichtung ging in die richtung 'edel' wobei die meisten Möbel in schwarz gehalten wurden. Man könnte meinen er wäre ein wenig wohlhabend - wenn sie wüsste, das das nicht er bezahlt hatte. "Kann ich dir was anbieten? Ein Glas cola oder Orangensaft oder..."
er warf einen Blick in den Kühlschrank. "...Wasser...?" fügte er dann hinzu.

Die Kühe und das WOhnzimmer waren nicht wirklich getrennt. lediglich die 'Theke' trennte beide Räume.

-:|begiebt sich mit Arctica in sein Haus. (Ich weiß iwie wenig x.x)|:-


Mutations-Anima | Wolf | Haus q
Logan Windschweif
Defense Attorney
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#7

RE: Secrets of the Nightshade

in Zweier RPGs 21.10.2013 19:25
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Ihr neuer Bekannter sperrte die Tür auf und bot ihr an, dass sie als erstes hinein gehen dürfte. So machte Arctica sich gleich auf und schritt durch die Tür. "Wow! Wie vornehm hier alles ist! Du möchtest mein Haus dagegen nicht sehen, im vergleich sieht das echt schäbig aus."
Er ging hinter ihr und hängte seine Jacke an einen Kleiderhaken. Arctica tropfte den ganzen Boden voll "Ich hoffe das macht nichts", meinte sie und zeigte auf den Boden, der immer nässer wurde.
"Kann ich dir etwas anbieten? Ein Glas Cola oder Orangen Saft oder... Wasser...?".
Sie gingen in die Küche, sie war ebenso edel wie der Rest den sie bisher gesehen hatte und nur durch eine Art Theke vom Wohnzimmer getrennt.
"Wasser, bitte", das natürlichste Getränk der Menschen, obwohl sie es auch schon ziemlich... nunja Vermenschlicht hatten, es schmeckte etwas künstlich- zumindest das, das sie bisher kannte.
"Wie lange bist du eigentlich schon hier? Ich habe dich noch nicht gesehn", sie war neugierig auf ihn und stellte auch schon ihre erste Frage, weitere würden folgen und da sie gerade echt ungeduldig war fragte sie gleich weiter: "Weißt du etwas über das ganze hier? Wie bist du hierher gekommen? Arbeitest du irgendwas? Sind hier schon Leute gestorben? Was wollen die eigentlich von mir- ich bin doch noch jünger!", sie ließ die Fragen erstmal wirken, hoffentlich hatte er auch alle mitbekommen.
Sie stand unruhig da und ihr Schweif hatte schon einige Gegenstände gestreift. Im Haus eines Fremden zu stehen war ungewohnt, doch auch sehr abenteuerlich mit den vielen beuen Eindrücken.

[Mit Logan in seinem Haus- lässt ganz viele Fragen auf ihn Einprasseln]

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#8

RE: Secrets of the Nightshade

in Zweier RPGs 21.10.2013 19:27
von Arctica • Neuer Nachbar | 78 Beiträge

Ups ^^" sry da war ich wohl nichtmehr angemeldet.
Der Post da oben ist von mir


Mutations Anima- Polarfüchsin- Haus y (allein)

Take It Easy And Trust No One
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#9

RE: Secrets of the Nightshade

in Zweier RPGs 21.10.2013 21:19
von Logan • Neuer Nachbar | 53 Beiträge

"Wow! Wie vornehm hier alles ist! Du möchtest mein Haus dagegen nicht sehen, im vergleich sieht das echt schäbig aus." sprach sie und daraufe erwiederte Logan, nachdem er ein Glas Wasser bereit gestellt hatte, "Der Standart hier den ich hier habe ist ja auch nicht das wa ich gewohnt bin." kurz darauf sagte sie "Ich hoffe das macht nichts" Logan grinste und winkte ab. Er stellte das Wasser auf den Wohnzimmertisch der vor dem - im Gegensatz zu den schwarzen Möbeln - weißes Sofa, und ging in das Bad. Mit einem Handtuch kam er wieder und reichte es Arctica. Sobald sie es genommen hat, ging er zum Wohnzimmer, sich vorhin noch eine Cola in ein Glas einschenkend. Sich zu Arctica im Wohnbereich setzend, schlug er eine Fallakte zu. Würde Arctica davor schnell genug auf diese gesehen haben, würde sie den Namen 'Mark Thunderbird' und ein beigelegtes Foto darin finden. DAs Foto zeigte einen jungen Mann. Kurze schwarze, zerzauste Haare, Reptilienaugen, aber sonnst eher unaufällig. Logan achtete nicht darauf sas sie was gesehen hatte, stattdessen hörte er sich ihre Fragen an die wir ein Trommelfeuer aufi hn einprasselten. Logan musste lachen nach all den Fragen. "sachte, sachte."

Er fing zuerst mit seiner Arbeitsstelle. "Ich bin Anwalt...um genauer zu sein, 'defense Attorney'. Das sind die Anwälte die die Clienten immer verteidigen. Naja ich tu mein bestes. fügte er lächelnd hinzu. Dann überlegte er kurz welche Frage er noch beantworten konnte. "Ich bin schon drei Wochen hier. Während dieser Zeit ist noch keiner gestorben. Zumindest habe ich nichts von einem Todesfall während meiner Anwesenheit hier bemerkt. Doch...da gibts einen Fall den ich immoment studiere. Vor mir hat schon jemand hier in diesme Haus gelebt" fügte er mit einer leichten Ernsthaftigkeit hinzu. "Was sie von dir wollen weiß ich nicht. Ich weiß nicht mal, wieso ich hier hergebracht wurde. Mein..." er unterbrach sich kurz. "Der Professor bei dem ich lebte..." korrigierte er sich, "...sagte, hier wäre ich vor Behörden geschützt die mich für Testzwecke missbrauchen würden. er wirkte etwasn achdenklich als er das sagte. Dann betrachtete er die Polarfürchsin vor sich. "Du hast es bereits schon gesagt~ du bist jung. Und du bist die jüngste die ich hier angetroffen habe. An dir hegt die R.U.S.E. ein besonderes Interesse. Das kann ich mir zumindest vorstellen.
Logan lehnte sich zurück. In einem wahr er sich sicher, "wir gehören beide zur selben Anima-Gruppe." er hatte nähmlich schon ein bisschen was herausgefunden, "Wir sind Mutations-Anima. Also Wesen die Teile des früheren Ich's besitzen."

Erneut versank er in Gedanken. "weißt du eigendlich viel über dein früheres Ich?" fragte er sie nun. Während er sie das fragte, stand er auf, und machte die Heizung etwas mehr an. Es war kälter geworden durch das Unwetter. "Ich erinnere mich nähmlich nur vage daran. Ich erinnere mich an Schnee....und Blut. er schüttelte dann den Kopf. "Verzeih die Frage, du musst sie nicht beantworten wenn du nicht willst" sagte er rasch. "Dennoch eines Interessiert mich schon. Wie viel 'Fuchs' bist du? Also Wieviel deines Körpers ist ein Fuchs?" dann fügte er hinzu, nachdem er aus dem Fenster sah. "Auch die Frage musst du nicht beantworten. Ich möchte dich nicht mit irgendwas beunruhigen." Entspannt legte er die Ohren an und sein Schweif ging sachte hin und her.

-:|Bringt Arctica ein Glas Wasser, reicht ihr ein Handtuch, setzt sich mit ihr in den Wohnbereich des Hauses. Schließt leicht hastig die Fallakte 'Mark' und beantwortet ihre Fragen, stellt seinerseits welche.|:-


Mutations-Anima | Wolf | Haus q
Logan Windschweif
Defense Attorney
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#10

RE: Secrets of the Nightshade

in Zweier RPGs 22.10.2013 17:22
von Arctica • Neuer Nachbar | 78 Beiträge

Nachdem sie ins Wohnzimmer gagangen waren und Arctica sich abgetrocknet hatte bekam sie ihre Antworten schon beantwortet.
Einen Moment in dem sie gerade dort hineingingen, erhaschte sie einen kurzen Blick auf eine Akte, die schnell von Logan zugeschlagen wurde. Lediglich ein Bild hatte sie gesehn, ein Mutations Anima glaubte sie darauf zu erkannt zu haben.
Sie war im Moment zufrieden mit den Antworten die er ihr gegeben hatte. Defense Attorney.. darüber dachte sie einen Moment nach, Anwalt also? Muss spannend sein wenn man erstmal soweit ist und alle Rechte und Paragrafen intus hat., dachte sie.
Sie trank einen Schluck und überdachte weiter seine Antworten: 3 Wochen? Dann waren sie fast gleichzeitig angekommen!
Todesfall... keine bisher, ok. Aber er studierte eine Akte? Das musste die gewesen sein auf die sie einen kleinen Blick erhaschen konnte.
Behörden... die hatten sie schon oft belästigt- wenn man es so nennen konnte. Oft hatte sie sich vor ihnen verstecken müssen, denn ihre Eltern hätten sie ohne Reue sofort ausgeliefert.
...die jüngste? Das passte in das Bild, wie sie hierher gekommen war hatte man sie schon so behandelt und gesagt das sie noch so jung wäre.
Sie riss die Augen auf und verschluckte sich fast an dem Wasser, von dem sie gerade nochmal trinken wollte: Sie hatten vielleicht etwas besonderes mit IHR vor? Er glaubte es oder konnte es sich zumindest vorstellen. Ein Schauer durchlief sie, ihr Leben lang hatte sie sich vor soetwas gefürchtet und jetzt war sie direkt in soeine Falle gelaufen...
Die selbe Anima Gruppe, ja das wusste sie schon, sie war noch etwas in Gedanken als er schließlich fragte: "Weißt du eigentlich viel über dein früheres ich?", er machte kurz die Heizung an und sprach weiter: "Ich erinnere mich nämlich nur vage daran. Ich erinnere mich an Schnee... und Blut", den Kopf schüttelnd fügte er hinzu: "Verzeih die Frage, du musst nicht antworten wenn du nicht willst. Dennoch eines interresiert mich schon. Wie viel 'Fuchs' bist du? Also wieviel deines Körpers ist ein Fuchs?"
Mit ihren Gedanken etwas hinterherhängend, versuchte sie ihn zu verstehen und er sah aus dem Fenster, als er noch schnell sagte: "Auch auf die Frage musst du nicht beantworten. ich möchte dich nicht mit irgendwas beunruhigen".
Als sie schließlich wieder in der Gegenwart war, riss sie die Augen auf und sah ihn an: "Du willst etwas von MIR wissen?, sie lachte, "Entschuldige, seit ich hier angekommen bin stelle nur ich Fragen und meist bekomme ich keine richtige Antwort. Aber ich beantworte dir gerne alles- du bist in diesem Leben der erste der sich wirklich für mich interresiert.", nachdenklich sah sie ihn an und ihre Gedanken schweifeten umher um seine Fragen so gut zu beantworten wie es für sie möglich war: "Wie viel ich weiß? Nunja alles, weißt du, ich bin geboren worden und wusste einfach alles.", sie knurrte leicht und schluckte es aber wieder herunter, "Sorry... Machmal rutscht mir sowas einfach raus... die Menschen, bei denen ich aufgewachen bin und auch in meinem ersten Leben waren... nunja nennen wir es mal 'böse'. Um deine zweite Frage noch zu beantworten: Ich weiß es nicht, naja, nicht genau, ich habe leichtes Fell fast überall behalten und an meinem Bauch und da in diesem Bereich ist es noch so wie früher. ich habe auch noch meine Krallen und meine Ohren behalten. Und wie man leicht sehen kann meinen Schweif auch. Hmmm... hab ich was vergessen? keine Ahnung, aber wie würdest du es sagen? Wieviel Wolf bist du denn noch?"
Arctica entspannte sich nun auch endlich richtig, das wohl erstemal überhaupt stand ihr Schweif still und ihre Ohren zuckten nur interresiert hin und her.

[Mit Logan in seinem Haus, bekommt Fragen beantwortet/ beantwortet seine Fragen gerne und entspannt sich]
Ich hoffe ich hab dir genug stoff gegeben ;) musst nur sagen wenn dir nix einfällt


Mutations Anima- Polarfüchsin- Haus y (allein)

Take It Easy And Trust No One
zuletzt bearbeitet 22.10.2013 17:23 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#11

RE: Secrets of the Nightshade

in Zweier RPGs 22.10.2013 19:58
von Logan • Neuer Nachbar | 53 Beiträge

"...aber wie würdest du es sagen? Wieviel Wolf bist du denn noch?" fragte sie ihn. Es dauerte eine gefühlte Ewigkeit bis er eine Antwort ansetzte. Langsam drehte er sich um und lehnte sich gegen den Fenstersims. "Manchmal habe ich das Gefühl, das ich mehr Wolf als Mensch bin. Meine Rute und meine Ohren, sowie meine Augen sind die besten Beweise dafür. Als er dann noch darüber nachdachte das sie bei 'bösen' Menschen aufgewachsen war, schnaufte er. Entkam ihm da eben auch ein Knurren? Anscheinend, den ein leises 'verzeihung' entkam ihm.
Was ihn aber dann interessierte war, das sie alles wusste. "Das ist sehr interessant.

Er sah aus dem Fenster, der Regen war noch um eine ecke stärker geworden. Dann realisierte er etwas. "Ich bin der erste der dich überhaupt etwas fragt? Ich bin überrascht. er setzte sich wieder zu ihr. "Wenn es für dich Okay ist, will ich deine familiären Umstände erfahren. Ich möchte verstehen, wie deine Vergangenheit ablief. Denn anscheinend hatte ich eine ruhigere als du." Er malte sich einiges aus was ihr wiederfahren sein konnte. Und das die R.U.S.E. auf sie in ihrem jungen Jahr aufmerksam wurde, konnte nur eines heißen: sie wurde persönlich dieser Behörde übergeben.
seine Rute legte er seitlich neben sich auf den Sessel. "Ach, und, wie kamst du eigendlich hier her? Ich meine, wie kam dies zustande? Du bist ja sicherlich nicht allein hier hergelaufen oder?" fügte er fragend hinzu und sagte noch, fast beiläufigm, "Wenn du noch durst oder hunger hast, sag bescheid. Ich kann aber nicht allzuviel kochen. Hinter dem Herd habe ich eher selten verbracht." er lächelte ein wenig verlegen. Immerhin lebte er hier alleine drei Wochen und alles was er kochen konnte waren die Tütenwaren die er hier vorfand. gut, er konnte sie verfeinern, aber das wars auch schon.

(mir fällt immer was ein^^ keine sorge ;) )
-:|Beantwortet ihre Frage, setzt sich dann zu ihr und fragt sie weiter neugierig. Auch bietet er ihr was zu essen und zu trinken an,falls sie möchte.|:-


Mutations-Anima | Wolf | Haus q
Logan Windschweif
Defense Attorney
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#12

RE: Secrets of the Nightshade

in Zweier RPGs 22.10.2013 20:20
von Arctica • Neuer Nachbar | 78 Beiträge

"Frag mich ruhig alles was du möchtest", meinte sie freundlich als er sagte das er gerne ihre Familieren umstände erfahren könnte und ob er sie nach ihrer Vergangenheit fragen könne
Arctica lachte bei seinen Worten auf als er: "Du bist ja sicherlich nicht allein hier her gelaufen oder?" sagte.
"Du triffst es so eigentlich ganz gut und nein danke, im moment bin ich nicht durstig und mit hunger... naja, ich jage lieber, so habe ich auch nicht wirklich erfahrung mit kochen, ich verspeise meine Beute einfach so."
Er würde sie sicher nach ihrer Vergangenheit weiter befragen und irgendwie erhoffte sie sich wenn sie es einmal jemandem mitteilte sich befreien zu können und endlich damit abzuschließen. Sie schüttelte den Kopf, als sie merkte wie sie schon wieder so trübsinnig wurde.
"Aber um darauf zurückzukommen wie ich hergekommen bin: Sie haben mich verjagt, aus meiner vertrauten Umgebung und weg von allem was ich kannte. ich hasste meine Eltern und die Menschen dort und habe daraus kein Geheimnis gemacht. So haben sie mich schließlich vor ein paar Wochen davongejagt und ich bin wieder, bei diesem Wort hielt sie inne, um nochmals den Kopf zu schütteln und fortzufahren: "Ich bin gerannt und gerannt, so lange...
...naja und da habe ich einen Mann am Wegrand getroffen der mich hierherschickte. Er war wohl von der R.U.S.E, doch das wusste ich in diesem Moment noch nicht und bin hierher gelaufen, habe Gwen und Kiba getroffen und bin in Harus Armen schließlich zusammen gebrochen vor Erschöpfung von dem langen Lauf. Er hat mich dann in mein Haus getragen, und da war ich in meinem neuen Zuhause schließlich angekommen.
Das ist jetzt eine grobe Kurzfassung, wenn du mehr wissen möchtest...?"

Sie dachte über ihre eigene Geschichte nach. Sie klang so verrückt... so... unglaublich. Aber auch grässlich und sie war traurig das es ihre eigene war.
"Erzähl doch auch ein bisschen über dich, es interresiert mich wie es bei anderen so gelaufen ist". Ihre eisblauen Augen sahen sich im Raum um und blieben schließlich wieder an dem Wolf-Mann hängen.

[In Logans Haus- mit ihm selbst und erzählt von sich]
sry wenn die posts manchmal ein bisschen wenig zum weiterschreiben haben ^^" aber wenn dir immer was einfällt ists ja gut ;p


Mutations Anima- Polarfüchsin- Haus y (allein)

Take It Easy And Trust No One
zuletzt bearbeitet 22.10.2013 20:20 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#13

RE: Secrets of the Nightshade

in Zweier RPGs 22.10.2013 22:30
von Logan • Neuer Nachbar | 53 Beiträge

"Du triffst es so eigentlich ganz gut." hatte sie auf seine fast schon sarkastische Aussage hin, sie sei hergelaufen, geantwortet. Und das war der Moment wo er die Ohren aufstellte und tatsächlich überrascht schaute. Dann hörte er ihre Geschichte an. Nachdem sie geendet hatte, ging er alles nochmal durch. "Dieser Mann...kannst du dich vielleicht erinnern, ihn schonmal bei dir in deiner Heimat gesehen zu haben? Vielleicht lief er mal bei dir vorbei, vielleicht stand er mal zufällig irgendworum und hat dich beobachtet?" fragte er.
Dann sagte sie, er solle auch was über sich erzählen. Ihr Interesse an anderen ist hoch. Das wunderte ihn nicht, da zum einen ebenfalls Mutations-Anima's herumliefen, und zweitens das kein gewöhnliches Dörfchen war. Sie sah sich um. Sie könnte einiges nun mehr bemerken. An der Wand, über dem Flachbildfernseher, hingen Zwei Schwerter. Das Eine war recht normal, dennoch edel verziert. Es besaß einen schwarzen Ledergriff und einem Klingenfänger, der wie Drachenflügel aussah. Das andere Schwert, das sich mit dem einen Kreuzte, sah mehr aus wie ein Schlüssel. Anscheinend war er ein Fan von diversen Computer- und Konsolenspielen. Den es hingen eingerahmte Poster im Raum herum. Eines war von dem Kultspiel 'Final Fantasy 7' ein anderes, zeigte das Poster eines Filmes. Darauf könnte man den Vogelmann Christopher erkennen, der dort für einen Fantasyfilm posierte. Auf den meisten Ablagen und in einer Glasvitrine fanden sich Drachenstatuen in verschiedener Größe. Über dem kleinen Kamin, der gegenüber vom Flachbildschirm war - wo auch ein Sessel stand der wohl ganz allein dafür gedacht war vor dem Kamin zu sitzen - hing ein Drachenbild. Dieser Drache hielt eine Rose.

Sich zurücklehnend und das halbe Glas Cola hebend, drehte er die flüssigkeit wie in einem konjak-Glas. Es sah ein wenig witzig aus. Dann fing er zu erzählen an;
"Über meine Eltern weiß ich nichts. Meine ersten Eindrücke habe ich in einem Labor aufgenommen. Hatte Elektroden an meinem Körper. Aber sie waren nicht so...epicht darauf zu wissen woher ich kam. Sie haben mir auch nie verraten wie ich zu ihnen kam. Ich wuchs in einem kleineren Zimmer auf. Stell dir einfach das Gegenteil von dieser Einrichtung hier vor. Das beste war ein Computer-Flachbildschirm der notdürftig zu einem Fernseher umgebaut wurde. er musste kurz grinsen als er daran zurückdachte. Stunden saß er davor und hatte fast gierig jede Sendung die ihm gefiel angesehen. "Zu meinem Beruf kam ich durch eben einer dieser Sendungen. Und zwar zeigten sie Anwälte wie sie eben so sind und was sie machen. Mein Wunsch wurde unterstützt, ich hatte sogar meine offizielle Prüfung. Ich musste mit einem Anzug, Kontaktlinsen und einem Kopfverband wo darüber eine Mütze draufgezogen wurde, zur Prüfstelle. er lachte. der Prüfer hatte ihm doch tatsächlich den Kopfverband abgenommen. "Professor Granet, so hieß mein 'Ziehvater' , hatte mich hier hergefahren." er endete gedankenverloren ehe er den letzten Rest Cola austrank.

Mit einer eleganten Handbewegung zog er ein Kärtchen und reichte es Arctica. Für diese Handbewegung hatte er lange in sienem kleinen Zimmer im Labor geübt. er war irgendwie stolz das er diese elegante Bewegung, indem er eine Karte aus der Brusttasche nahm, sie zwischen dne fingern drehen lies und sie mit der Oberseite seinem Gegenüber reichte, zeigen konnte. Das alles ging fließend. "Meine Karte. Die habe ich vor ein paar Tagen hier angefertigt. Darauf ist meine Nummer darauf, wenn du hilfe brauchst. Oder wenn dir einfach nur langweilig ist, und du jemanden zum reden brauchst." der Wolfsjunge lächelte. Nachdem Arctica die Karte genommen hatte, lehnte er sich wieder zurück. "Mir scheint es, als ob du Hilfe gut gebrauchen kannst. fügte er schließlich hinzu und wartete auf ihre Reaktion.

-:|Ist für einen moment überrascht, erzählt Arctica von sich selbst, bietet ihr dann nun offensichtlich an, sich bei Problemen oder Langeweil an ihn zu wenden. Auch bietet er die Hilfe nun offensichtlich an.|:-

(Is ja kein problem wenns mal kürzer is :3 man soll ja schließlich spaß dran ham^-^)


Mutations-Anima | Wolf | Haus q
Logan Windschweif
Defense Attorney
zuletzt bearbeitet 22.10.2013 22:33 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#14

RE: Secrets of the Nightshade

in Zweier RPGs 23.10.2013 15:07
von Arctica • Neuer Nachbar | 78 Beiträge

Ob sie diesen Mann schoneinmal gesehen hatte? In Gedanken blickte sie ihn an: "Ich weiß nicht... er war nicht sehr gut zu erkennen, ganz in schwarz gekleidet war er. ich war auch sehr erschöpft als ich ihm begegnet bin, aber wenn ich ihm nochmal sehen würde, denke ich würde ich ihn erkennen."
Dann hörte sie sich seine Geschichte an und nahm dankbar seine Karte entgegen (-und sah ihn auch so an das es klar war das sie ihm dafür sehr dankbar war, dass er ihr so half-), die er mit einer sehr eleganten und anscheinend geübten Bewegung überreichte.
Allerdings meinte sie nach seiner erzählung noch: "Sie haben mit dir herumexperimentiert?!

Sag mal mochtest du ihn? Also ich meine deinen Ziehvater.

sie guckte sich nachdenklich im Raum um, in dem ihr jetzt erst einiges auffiel: Drachen, Schwerter und auch Filmposter.
Moment was?, sie schaute nochmal genau hin: Doch da waren ein paar vertraute Bilder, die sie selbst des öfteren gesehen hatte. Final Fantasy 7 und auch einige Drachenbilder kamen ihr bekannt vor. Sich wieder zu Logan drehend sagte sie:"Final Fantasy 7."
Sie deutete auf ein Bild das einen Drachen mit einer Rose zeigte: "Asgard, Hüter der Liebe... findest du das nicht ein bisschen kitschig?", sie grinste und war gespannt auf seine Reaktion, weil sie die Bilder erkannt hatte.

[bei Logan, reden miteinander]
(war gestern etwas im stress und wollte aber noch antworten- spaß macht mir sowas immer :D)


Mutations Anima- Polarfüchsin- Haus y (allein)

Take It Easy And Trust No One
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#15

RE: Secrets of the Nightshade

in Zweier RPGs 23.10.2013 21:58
von Logan • Neuer Nachbar | 53 Beiträge

Logan hörte ihr zu. Das sie ihn wiedererkennen würde, war schonmal gut. Egal ob er rechtlich oder anderweitig gegen die R.U.S.E. vorgehen würde, je mehr er selbst in der Pfote hatte, desto besser. Ihre schockierte Reaktion auf die Tatsache das Experimente an ihm ausgeführt wurden, überraschte ihn nicht. "Ja...wobei die eher noch angenehm waren. Ich musste auf ein Laufband, oder meine Augen einsetzen. Mein Gehör wurde getestet, und mein Körper wurde untersucht. Also wieviel Wolf ich auf wissenschaftlicher Basis bin. Ich glaubte die Zahl '67 Prozent' gehört zu haben. endete er.
Ganz genau wusste er es nicht. Als er so darüber nachdenken wollte, fragte sie ihn ob er Professor Granet sehr mochte. "Ja..er und sein Assistent, Michael Daniels - er war fast wie ein Bruder - waren nicht darauf versessen Ergebnisse zu bekommen. Sie sagten immer 'mach es, wenn du es machen willst.' Und großteils mochte ich die Tests die mir aufgetragen wurden. So lernte ich mich und meinen Körper kennen. er lächelte. "Doch, unter uns, ich glaube das er mehr über dieses Dorf hier weiß. Ich habe so einige Vermutungen"

Als er merkte wie sie sich umgesehen hatte und das Poster von Final Fantasy 7 sah, kicherte er."Von allen Teilen mein Liebster. Ich habe alle irgendwo in einer Kiste im ersten Stock von meinem Haus hier" sagte er, und, mit leichter Wehmut fügte er hinzu, "Ich konnte es leider nie durchspielen." Als sie dann den Drachen mit der Rose sah, und darauf eine Bemerkung machte lächelte er. "Kitschig? Schon möglich. Aber darauf bin ich gekommen als..." er hielt inne. Er sah sie an und sagte dann "Dir ist die Akte sicher aufgefallen die ich zugemacht habe, oder?" er grinste. "Ich sag es mal so, das ich dieses Bild hängen habe, habe ich dieser Akte zu verdanken. Die Person dieser Akte hatte eine Rose als Markenzeichen. Und als ich den Grund für dieses Markenzeichen las, fand ich, das dies auch zu mir zutreffen würde." Logan stand auf und stellte sich vor das Bild. Die Hände steckte er in die Hosentasche und er atmete einmal durch ehe er sagte; "Eine Rose ist schön. Doch täusch' dich nicht, den dahinter befinden sich ihre Krallen. Unterschätzt du sie, so blutest du." er sprach es mit einer fast schon dichterischen Tonart. "So stand es in der akte drin. Und da ich Drachen gern habe, und dieses Poster in der Stadt gefunden habe, musste ich es haben." er lächelte als er sich halb zu ihr umdrehte. "Ich erzähle dir gern über die Akte, aber... er strich sich einmal durch die vorderen Haare.

Er sah sie nun mit einem festen, aber dennoch entschlossenen Blick an. "Wenn du was wissen willst, will ich, das dieses Wissen dann nur bei dir bleibt. Es ist von äusserster Wichtigkeit, das meine Ermittlungen in diesem 'Fall' so unaufällig wie möglich bleibt." fügte er hinzu. Jetzt war er auf die Reaktion gespannt.

-:|Beantwortet ihre Fragen, erklärt ihr sein VErhältniss zu Prof. Granet und dessen Assistenten, erzählt über die Final Fantasy Spiele und über das Drachen-Rosen-Poster. Er bittet sie, sofern sie die Akte wissen möchte, um äusserste Diskretion.|:-

(dann is ja supi wenns spaß macht :3 und wenns mal kürzer ausfällt, wie gesagt, kein problem ^.^)


Mutations-Anima | Wolf | Haus q
Logan Windschweif
Defense Attorney
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#16

RE: Secrets of the Nightshade

in Zweier RPGs 24.10.2013 17:18
von Arctica • Neuer Nachbar | 78 Beiträge

Die Akte... ja. Sie hatte diese Akte kurz gesehn.
Wollte sie das er ihr das erzählte? Würde sie schweigen?
Lange sah sie ihn ganz genau an. Musterte ihn nochmals und dachte nach. Was habe ich zu verlieren? Wieso nicht. Vielleicht wird es ja spannend!, da war ihr entschluss gefasst und sie fixierte ihn. "Ich werde schweigen, wenn du alles was ich dir jemals erzähle auch so behandelst wie diese Akte.", Arctica deutete auf die Akte ohne die Augen von ihm zu lassen.
Es war ihr wichtig, dass niemand dem sie nicht vertraute etwas über sie erfuhr. Sie musste aber auch zugeben, dass sie sehr neugierig war was es mit diesem Fall auf sich hatte. Ihr Blick verlor wieder etwas von seiner plötzlichen härte und sie guckte nun eher wieder interresiert und neugierig und sagte: "Jetzt erzähl mal! Ich platze fast vor Neugiere was es jetzt mit diesem Fall auf sich hat!"
Sie stellt das Glas ab, das sie die ganze Zeit über gehalten hatte und überlegte Ob es wohl richtig ist ihm zu vertrauen? Damals war ich nicht so... immer scheu... aber jetzt? Ich glaube man kann auch zuviel Vertrauen haben- ich werde mich bei neuen Bekanntschaften wohl etwas anders verhalten müssen, sonst gerate ich noch in Schwierigkeiten deswegen.

[Bei Logan in seinem Haus. Fasst einen Entschluss (wegen seiner Frage) und Antwortet ihm]


Mutations Anima- Polarfüchsin- Haus y (allein)

Take It Easy And Trust No One
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#17

RE: Secrets of the Nightshade

in Zweier RPGs 25.10.2013 13:13
von Logan • Neuer Nachbar | 53 Beiträge

Er lächelte. Sie erwartete von ihm ebenfalls Stillschweigen. "Deine Geschichte ist bei mir sicher. er nickte noch bestätigend. Als sie dann schon neugierig nach der Akte verlangte fing er zu erz#hlen an.

"Mark Thunderbird. er war ein Mutations-Anima wie wir beide. Sein tier war ein Komodo-Varan. Du hast doch bestimmt schonmal den Vogelmann Chris gesehen, oder? Wenn ja - mit ihm lebte er im Haus K. Er selbst hatte keinen Beruf, aber er tat einiges. Er ermittelte gegen die R.U.S.E.
Wer davon gewusst hat, weiß ich nicht. Tatsache ist aber das er wohl etwas herausfand, das besser im verborgenen geblieben wäre. Mark Thunderbird verschwand nach einem Besuch eines Van's der R.U.S.E. Ich vermute, das er mitgenommen wurde.
er machte eine Pause und ging zu einer Komode. Die erste Schublade aufmachend zog er eine Pistole hervor. Diese legte er neben der Akte hin und sagte, "Das war seine Pistole. Ich fand sie in Haus K als einziges Überbleibsel von dem Reptilienjungen. Das beste kommt jetzt aber noch. Ich habe die Fingerabdrücke der Waffe mit der in der Akte verglichen. Sie stimmen überein. Und diese Waffe wurde erst vor vier Wochen erst gekauft. Er sah Arcitca lange an und es schien als ob er ihren Gedankengang bestätigen würde - sofern sie einen hatte, "Eine Woche, vor unserer Ankunft."

Logan verstaute die Pistole wieder. Die Pistole war schwarz, eine Beretta. Sich wieder setzend sagte er, "Das ist leider alles was ich weiß. Und die Tatsache, das die Rose sein Markenzeichen war." wiederholte er. "Ich bin gerade dabei herauszufinden 'was' dieser Mark gefunden hat. Was die R.U.S.E. veranlasst, ihn aus den Verkehr zu ziehen und ihn für tot zu halten. Kurz hielt er inne und schüttelte den Kopf um seine nächsten Worten mehr ausdruck zu verleihen. "Ich glaube es nicht, das er tot sein soll. Ich glaube das einfach nicht"

Er endete. Logan sah zu Arctica. Ihre Reaktion auf diese Akte war ihm sehr wichtig. Man merkte aber, das der Wolfsjunge ihr vertraute, den er fügte nach einer langen Pause hinzu, "Du bist, neben mir, die einzige, die jetzt genausoviel weiß wie ich. Das heißt was." Zwar blieb er mit dem Gesichtsausdruck ernst, doch seine Stimme klang freundlich.

-:|Erzählt Arctica von der Akte. Legt ihr das einzige vor, was er von Mark Thunderbird besitzt. Wartet auf ihre Reaktion|:-


Mutations-Anima | Wolf | Haus q
Logan Windschweif
Defense Attorney
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#18

RE: Secrets of the Nightshade

in Zweier RPGs 25.10.2013 15:30
von Arctica • Neuer Nachbar | 78 Beiträge

Ihre Geschichte war bei ihm Sicher. Das freute sie. Doch aufeinmal fühlte sie sich komisch, als er von Mark Thunderbird zu erzählen begann, doch hörte sie ihm trotzdem gut zu und fasste in Gedanken nochmal alles zusammen: ein Mutations Anima, er war in Haus k, er ermittelte gegen die R.U.S.E.
Er holte eine Pistole aus einer Schublade und meinte dazu, dass es das einzige wäre das er von Mark hätte.
Vor 4 Wochen?! Aber das ist doch..., Logan beendete ihre Gedanken: "Eine Woche vor unserer Ankunft"

Ein kurzer Moment... Kopfschmerzen durchzuckten Arctica. Was war das nur ein Blid blitzte vor ihrem inneren Auge auf. Mark?

Und dann war der Moment vor bei, denn Logan's Worte holten sie in die Gegenwart zurück: Das ist leider alles was ich weiß. Und die Tatsache, das die Rose sein Markenzeichen war.Ich bin gerade dabei herauszufinden 'was' dieser Mark gefunden hat. Was die R.U.S.E. veranlasst, ihn aus den Verkehr zu ziehen und ihn für tot zu halten. Ich glaube es nicht, das er tot sein soll. Ich glaube das einfach nicht."
Doch da waren sie wieder... diese höllischen Kopfschmerzen... Logans Erklärung rief etwas in ihr wach, das nicht einfach so wieder in ihren Gedanken sein sollte....
Sie hörte nur noch leise im Hintergrund als ihr neuer Freund sagte das sie neben ihm die einzige sei, die genausoviel wusste wie er selbst. Den zweiten teil verstand sie nichtmehr.
Arctica hielt sich den Kopf, die Schmerzen wurden unerträglich.
Und da stieß es endlich nach oben: Bilder und Gedanken, die nicht mehr in ihr existieren sollten.
Mark, wie er ihr erklärte wie alles war. Schwarze Männer, die ihn verschleppten. Sie selbst, wie sie dastand und nichts tun konnte und etwas von ihnen gespritzt bekam.
Erst vor einigen Wochen war es geschehen, kurz bevor die leichtgläubig dem Rat des Mannes am Wegrand gefolgt war und in ihr neues Gefängnis lief.
Er hatte ihr so viel gesagt, er meinte das es nicht anders ginge und sie die einzige wäre der er es im Moment anvertrauen könne.

Die Bilder verschwanden langsam und sie flüsterte: "Mark... ich wusste nicht wie du heißt..."
Die schlug die Mappe auf, ja das war er, so wie er sich ihr schließlich gezeigt hatte, um ihr Vertrauen zu haben.
Sie sah weiter auf das Bild: "Ich kannte ihn", meinte sie schlicht zu Logan und war noch sehr durcheinander, von den letzten paar Sekunden und was sie glaubte wieder zu wissen. Sie sah auf, ihre Augen schimmerten und Tränen sammelten sich in ihnen. Sie warf sich in die Arme ihres Gegenübers. Sie brauchte nur einen Moment jemanden der noch da war. Diese Organisation hatte ihr alles genommen: Sie hatten Mark mitgenommen und die Menschen in ihrer Heimat dazu gebracht sie davonzujagen.
Würde sie Logan das erzählen können?
Vielleicht würde er ihr helfen ihn zu finden?

[Mit Logan in seinem Haus. Erinnert sich.]
(hoffe das ist so ok :3)


Mutations Anima- Polarfüchsin- Haus y (allein)

Take It Easy And Trust No One
zuletzt bearbeitet 25.10.2013 15:32 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#19

RE: Secrets of the Nightshade

in Zweier RPGs 25.10.2013 17:21
von Logan • Neuer Nachbar | 53 Beiträge

Logan beobachtete sie.
Sie hielt sich den Kopf und er war drauf und drann zu fragen ob sie eine Aspirin haben wollte.
Dann sagte sie etwas, das ihn irritiert blinzeln lies. Sie kannte ihn?! Doch ehe er fragen konnte, woher sie ihn kannte, musste er sie auffangen. Für einen Moment saß er nur da, Arctica in seinen Armen und das ganze nochmal Revue passierend, was gerade abgelaufen ist.

Als er wieder die Worte fand, fragte er leise, "W-woher kennt du ihn?" man hörte das ihm die Frage nicht leicht fiel. War Mark jemand der ihr nahe stand? Ein großer Bruder, guter Freund...so abwägig es ihn auch erschien, sogar ihr Vater?
Im moment war alles möglich. Während er sie so hielt, versuchte er sie beruhigend zu streicheln.

Dann fasste er einen Entschluss. Ein Entschluss, der in ihm schon schlummerte. "Nicht nur, das Mark eine wichtige Rolle hier gespielt hatte. Er war auch jemand der dir offensichtlich nahestand. Er griff auf sein Attorney Bade, das immernoch an seinem linken Hemdkragen steckte. Das kleine, Kreisrunde Symbol in matt-goldener Farbe, das ein kleines Bild einer Waage zeigte - das Symbol der Gerechtigkeit. "Wenn er noch lebt, werden wir ihn finden. Irgendwie. er hielt inne und wiederholte etwas leiser "Irgendwie..."

Bis auf den Regen den man hörte, war es still im Haus Q. Fast beunruhigend still.

-:|Hält Arctica in seinen Armen während er zuvor ihr zugehört hatte und erfuhr, das sie Mark kannte. Er fasst einen Entschluss|:-

(Das ist...AWESOME! x3! Das motiviert mich den char iwie wiederzubeleben ^-^)


Mutations-Anima | Wolf | Haus q
Logan Windschweif
Defense Attorney
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#20

RE: Secrets of the Nightshade

in Zweier RPGs 25.10.2013 20:34
von Arctica • Neuer Nachbar | 78 Beiträge

Beruhigend wurde ihr über den Kopf gestreichelt. So komisch es für sie auch war, war es beruhigend und erinnerte sie an ...
Sie sah auf, der Glanz lag noch auf ihren Augen, doch sie wischte sich die Tränen ab.
"Entschuldige", meinte sie, "Normalerweise heule ich nicht einfach so los.
Du wirst mir helfen? Danke"
, sie lächelte, es war das erste wahre Lächeln in diesem neuen Leben, in der Welt der Menschen:
Die Augen geschlossen und die Mundwinkel nur etwas nach oben gebogen.
Ein Schauer durchlief sie, "Wie konnte ich ihn nur vergessen?! Ich wusste bis gerade eben wirklich nichtmehr wer er war... und dabei war er bis vor kurzem der einzige den ich nicht hasste. Ich habe viel mit ihm geteilt... wir haben uns viel erzählt und wir haben gelacht und man konnte sich bei ihm immer gut ausjammern..."
"Und ich habe ihn einfach vergessen", flüsterte sie, "Nur wegen der R.U.S.E"
Würde er verstehen was sie meinte?
Der Regen prasselte gegen das Fenster und es war einen Moment still im Haus.
sie lag noch in seinen Armen, als sie das merkte richtete sie sich erschrocken auf "Oh entschuldige!", leicht errötete sie.
Und so brach Arctica die Stille. "Erzähl mir was für eine wichtige Rolle er hier gespielt hat, aus deiner Sicht. Mir hat er vielleicht etwas anderes erzählt. Ich weiß nicht... so genau kann ich mich auch noch nicht erinnern, es war sehr viel auf einmal. Die R.U.S.E hatten mir glaube ich etwas wie eine Spritze verabreicht, da konnte ich mich dann nichtmehr erinnern, doch das ich ihn auf dem Bild jetzt wieder gesehen habe, hat die Erinnerung wieder wachgerufen denke ich."
Fragen sah sie ihn an und meinte plötzlich: "Steht das Angebot mit dem Essen eigentlich noch?", sie grinste, "Jetzt habe ich nämlich richtig hunger"


Mutations Anima- Polarfüchsin- Haus y (allein)

Take It Easy And Trust No One
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

Hier gehts zur RPG Topliste hier abstimmen Hier gehts zur Topliste des Poltergeist RPGs Fantasy&Roleplaying



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Seneca
Besucherzähler
Heute war 1 Gast online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 216 Themen und 2777 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 32 Benutzer (07.12.2010 18:45).

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor